Blog

Inmitten mächtiger Dreitausender

Vor ein paar Wochen verbrachte ich zwei Tage im Kaunertal, ein wunderschönes Tal in den Ötztaler Alpen in Tirol. Das Kaunertal ist ein tief eingeschnittenes Hochgebirgstal, das auf den ersten Blick den Horizont begrenzt und trotzdem weite Einblicke in eine wilde Naturschönheit gewährt – eine Bergwelt mit hohen Gipfeln und grenzenlosen Aussichten!

 

Vom Talort Feichten führt eine (mautpflichtige) Gletscher-Panoramastraße bis hoch an den Rand des „ewigen Eises“ auf eine Höhe von über 2.700 m zum Weißseeferner und zum Gepatschferner, Österreichs zweitgrößtem Gletscher. Die sehr gut ausgebaute Straße zählt wohl zu den schönsten Hochgebirgsstraßen der Alpen, sie überwindet auf 26 km Länge insgesamt 29 Kehren und einen Höhenunterschied von knapp 1.500 m! Eine Fahrt auf der Kaunertaler Gletscherstraße erschließt alle Vegetationsstufen der Alpen. Entlang dieser Strecke gibt es demnach auch sehr viel zu entdecken und die Zeit war wieder einmal viel zu kurz für mich!

Vorbei am riesigen Gepatsch-Stausee schlängelt sich die Straße durch uralte Zirbenwälder hinauf, vorbei an Wasserfällen, idyllischen kleinen Bergseen, rauschenden Gebirgsbächen, Schluchten, Naturpfaden und schließlich als krönenden Abschluss den Gletscher mit einer Gletscherspalte, die für Besucher begehbar gemacht wurde.
Rifflbach mit Gespatschgletscher, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Abendstimmung beim Rifflbach mit dem Glockturm im Hintergrund.

Rifflbach mit Gespatschgletscher, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Rifflbach mit dem Gepatschgletscher im Hintergrund.

Gespatschgletscher, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Der Gepatschgletscher kurz bevor er ganz in den aufziehenden Wolken verschwindet.

Rifflbach mit Glockturm, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Traumhaftes Bergwanderwetter!

Steinböcke und Murmeltiere fühlen sich hier inmitten mächtiger Dreitausender ebenfalls sehr wohl. Es ist fast egal welchen Wanderweg man einschlägt, die warnenden Pfiffe der Murmeltiere sind so gut wie überall hörbar. Und mit etwas Geduld und Ausdauer kann man sich den Murmeltieren auch gut nähern und sie beobachten. Viele Wanderwege führen in alle Richtungen, es fiel mir schwer mich in der kurzen Zeit für ein paar ausgewählte Möglichkeiten zu entscheiden. Das Kaunertal steht im nächsten Jahr ganz oben auf meiner „Ausflugsliste“ und ich kann es kaum erwarten mich dort noch einmal näher umzusehen und mehr Zeit dort zu verbringen!

Murmeltier (Marmota) im Lebensraum, Kaunertal, Tirol, Österreich

Ein Murmeltier überwacht sein Territorium.

Seelessee mit Gespatschgletscher, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Tirol, Österreich

Eine wunderschöne Wanderung führt zum Seelessee.

Seelessee, Kaunertal, Kaunertaler Gletscherstraße, Tirol, Österreich

An den Ufern des Seelessees.

Kaunertal, Ölgrupenspitzen im Hintergrund, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Traumhafte Ausblicke wohin man sieht – die Ölgrupenspitzen im Hintergrund.

Kaunertal, Blick auf Stausee, Kaunertaler Gletscherstraße, Panoramastraße, Tirol, Österreich

Blick auf den 6 km langen Gepatsch-Stausee.

  1. Christian
    ChristianSep 11, 2017

    Wunderschöne Eindrücke! Die Gegend kenne ich noch gar nicht, kommt gleich auf meine Liste. 🙂

Leave a Reply